Gast
Felidae
Einleitung
Wir sind ein auf den Warrior Cats Büchern basierendes Rollenspiel, welches dem Prinzip der Szenentrennung folgt und in einem alternativen Universum, fernab der originalen Clans, spielt. Hier bei Felidae folgen wir der Geschichte des Blitzclans, Regenclans und Sturmclans. Ein jeder Charakter hat die Möglichkeit, dank anstehender Kapitel, die Plots und Aufgaben mit sich bringen, ein wichtiger Teil der Handlung zu werden.
Willkommen
Team
Wetter
9 - 24°C

Die Blattfrische ist im vollen Gange und sämtliches Leben ist einmal wieder im Wald erwacht. Mit der Rückkehr sämtlicher Vögel, lässt sich die Sonne am Himmelszelt desöfteren blicken und es ist in kürzester Zeit viel wärmer geworden. Hin und wieder nieselt es zwar, und es lassen sich gelegentlich auch die Wolken blicken, aber generell hat das wärmere Wetter mit Sicherheit die Oberhand gewonnen. Zusätzlich läuft die Beute in allen Clans gut - vor allem aber im Sturmclan, der sich bestens von der vergangenen Blattleere erholt.
Mond 225
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

BlitzClan Jadestern

Jadestern



Allgemein

ㅤFelidaeㅤ

GeschlechtKätzin
Alter53 Monde
ZugehörigkeitBlitzClan
RangAnführerin
Sexualitätheterosexuell

Spieler

ㅤFelidaeㅤ

AliasJules
Alter24 Jahre
Discordn00fac3
Knochen  615 Knochen
Posts214
Letzter Post 31.05.2024, 00:31
Salbeijung..
Letzter Inplay Post 01.06.2024, 04:41
make it wo..
zuletzt gesehen03.07.2024, 18:32
Registriert am28.08.2023



Auftreten

ㅤFelidaeㅤ

Auf den ersten Blick


Stimme Lisa Lindsley [Kayle LoL]
Fellfarbe silbrig-grau, schwarz
Felllänge kurz, dicht, samtig
Fellmuster leopardenähnlich getupft
Körperbau sehnig, athletisch, schlank
Augenfarbe stechendes Grün

Zusammenfassung Alles an der silbrigen Kätzin wirkt lauernd und irgendwie eindrucksvoll. Jadestern mag zwar kleiner sein, als der Durchschnitt, passt somit aber gut in den der BlitzClan-Katzen hinein. Ihre Glieder sind allesamt sehnig, jedoch durch das harte Training muskulös. Dennoch ist sie nicht breit gebaut oder massig, immer noch leichtfüßig unterwegs, jedoch ein schnellfüßiges Kraftpaket. Aufgrund der schmalen Schultern ist sie sehr wendig und athletisch. Die langen Beine, enden in recht kleinen, dunklen Pfoten, bei denen auch im eingefahrenen Zustand die gebogenen, silbernen Krallen herausragen. Ihr Körper ist langgezogen und endet in einem ebenso langen, eleganten Schweif mit dunkler Spitze, der ihr mehr Balance für rasche Manöver verschafft. Auch wenn sie nicht beeindruckend groß ist, hat sie eine einschüchternde Aura um sich herum, es liegt an dem gehobenem Kopf, dem schleichenden, kraftvollen Gang und ihrer Selbstsicherheit, ebenso wie an dem wachen, durchdringenden Blick, der scharf wie Krallen wirkt. Die Seelenspiegel der Kätzin sind intensivgrün und bohren sich förmlich in ihr Gegenüber, hat sie doch keine Probleme damit Andere niederzustarren. Der Kopf ist keilförmig und fein geschliffen, mit anmutigen Zügen, die jedoch irgendwie hart und wild wirken. Die silbrigen Schnurrhaare zucken manchmal genervt oder nachdenklich, aber ansonsten ist ihre Mine inzwischen eher beherrscht. Der samtige Pelz, welcher sich kurz, jedoch dicht und schön glänzend über ihren diszipliniert trainierte Körper spannt, ist von einem silbergrau, mit helleren Stellen an ihrer Unterseite, und einem dunkleren, manchmal schwarzen, einzigartigen Muster. An den Beinen ähnelt es einer Tigerung, ein paar Sprenkel an den Oberarmen und Schultern, und am Körper wachsen diese zu leopardenähnlichen Tupfen heran.

Persönlichkeit

ㅤFelidaeㅤ

Eigenschaften

willensstark diszipliniert wachsam hart verschlossen nachtragend
Jadestern war schon immer sehr lernfähig und aufmerksam, früher äußerte sich ihre Energie in Abenteuerlust und Aufmüpfigkeit - heute ist sie unendlich diszipliniert und hat einen eisernen Willen. Gönnt sich keine Schwächen oder gefühlvollen Momente, und lebt nur für eines: ihren Clan zu führen. Sie ist voll und ganz als BlitzClanerin aufgeblüht und verstößt ihre RegenClanseite, auch wenn das keinesfalls dazu führt, dass sie HalbClaner verabscheut. Die Jungen können nichts für die Taten der Eltern, und so gibt sie jedem eine Chance - wenn sie denkt, dass derjenige sie verdient. Denn sie ist durchaus wachsam und misstrauisch, und man verscherzt es sich schnell mit der strengen, und durchaus harten Kätzin. Dementsprechend fallen ihre Strafen oft schwerwiegend aus, und sollte man mit Verrat glänzen, gibt es keine zweite Chance. Gefährdet man den Clan, ist man ein Feind, und sie macht kurzen Prozess. Und auch wenn sie grundsätzlich versucht neutral zu erscheinen und selbst keine Konflikte zu kreieren, würde sie zum Wohl ihres Clans durchaus Gesetze brechen. Und sonderlich großzügig ist sie auch nicht. Verärgert man sie, oder bedroht ihren Clan, kann sie rasch auf Angriff übergehen, und auch wenn sie zuerst droht: sollte man diese ernst nehmen. Denn Jadestern spricht keine leeren Worte und ist auch nicht darauf aus besonders charmant zu sein. Sie ist nicht unbedingt unhöflich, doch ihr Ton schwenkt schnell ins beißende, und hat einen mahnenden, warnenden Unterton - und dann sollte man stoppen und sich überlegen, was man tut. Die Kätzin ist durchaus beherrschter als früher, doch eigentlich frisst sie nur viel in sich hinein, bis es herausquillt und zu einer recht explosiven Reaktion führt, weshalb man es nicht zu weit treiben sollte. Fleiß und Treue sind Werte, die sie schätzt und auch lobt - auch wenn ihr Ton dabei nicht gerade lieblich ist. Faulpelzen beißt sie förmlich in den Hintern, und kann dann auch schon mal bildlich die Peitsche heraus holen. Jeder muss sich seinen Platz verdienen, oder es bereits getan haben. Da sie nur an ihren Clan denkt, ist auch ihre Gefühlswelt ziemlich eigen und verschlossen - zum Teil, weil sie keine Schwächen will, zum Anderen, weil sie keine Zeit und Nerven für Geplänkel hat. Somit könnte man sie auch als stolz bezeichnen.



Fähigkeiten

ㅤFelidaeㅤ

Stärken

Wendigkeit Techniken Durchhaltevermögen
Ihre Willensstärke führt dazu, dass sie ein verdammt großes Durchhaltevermögen entwickelt hat, und treibt sich so manchmal auch über körperliche Grenzen hinaus. Der Körperbau der Kätzin, zusammen mit ihrer Disziplin, haben dazu geführt, dass sie ein verdammt wendiges Wiesel ist. Sie ist zu rasanten Manövern in beeindruckenden Geschwindigkeiten fähig, und so steckt hinter ihren Bewegungen auch ziemlich Pfeffer. Mit harter Arbeit und einem lernwilligen Geist hat sie sich viele, außergewöhnliche Techniken angeeignet, sowohl für die Jagd, als auch im Kampf - und kann so ihre Beute oder Gegner ganz schön überraschen.

Schwächen

unnahbar explosiv Standhaftigkeit
Jadestern hat sich schon immer vor tieferen Verbindungen und Gefühlen verschlossen - weil sie in ihrer Vergangenheit Schmerz gefühlt hat, als sie von ihrer Schwester getrennt wurde, auch wenn sie es bis heute von sich stößt. Somit wirkt sie schnell sehr unnahbar, und unerreichbar, gar unzugänglich und hart in ihren Entscheidungen und Handlungen. Inzwischen ist sie zwar recht beherrscht, frisst jedoch viel in sich hinein, und lässt es dann mit einer explosiven Reaktion hinaus - was ebenso zu recht drastischen Maßnahmen und Ergebnissen führt. Ihr Körperbau hat auch Nachteile, so sind ihre schmalen Schultern trotz intensiven Trainings nicht die Unerschütterlichsten, und in einem Ringkampf ist sie nicht der Fels in der Brandung, der sie gerne wäre. Ihre Standfestigkeit ist also ein Knackpunkt, der sie bis heute stört.

Talente

ㅤFelidaeㅤ

Talentbaum

str
aus
tem
bew
8
8
11
11
int
glü
sta
bal
8
5
5
9



Beziehungskiste

Felidae

Relationsformular ausklappen
FamilieFelidae

Meerbrise - Mutter

RegenClan Königin verstorben
Meerbrise war eine liebevolle und bemühte Mutter, die sich auf die falsche Liebe eingelassen hat. Sie war eine empathische und fürsorgliche Kätzin, und somit nachdem man ihr Jadejunges entrissen hatte, am Boden zerstört.
Anschließend blieb sie in der Kinderstube um dort weiter auszuhelfen und Junge großzuziehen - ihr eigenes Trauma zu bewältigen.

Und doch fand die zierliche weiße Kätzin mit den unterschiedlichen Augenfarben, einen gewaltsamen Tod.
Als sie von der Ernennung Jadesterns zur Anführerin hörte, wollte sie ihre Tochter noch einmal sehen - und wurde, benebelt von Mohnsamen, auf dem Donnerweg von einem Monster erfasst.

Silberzunge - Vater

BlitzClan Krieger verstorben
Silberzunge war vor allem ein: charmant. Intelligent und wortgewandt hatte er die Fähigkeit andere um die Pfote zu wickeln, und im BlitzClan auch ein hohes Ansehen - weshalb er wohl auch ganz gut mit seiner Affäre davonkam. Mit dem Anführer Donnerstern, war er recht gut befreundet, und redete ihm ein, mit einem seiner Jungen hätten sie einen zukünftigen Krieger gewonnen, und offenbarte so ganz unverhohlen seine Kinder. Die Folgen waren ihm egal, und er bekam, was er wollte: seine Tochter.

Er war ein schöner silbergrau gefleckter Kater, von dem seine Töchter definitiv die Musterung geerbt haben.
In der letzten Hungersnot verlor er sein Leben.
Jadestern hat ihm bis zu seinem Tod nie verziehen.

Azurstern - Schwester

Regenclan Anführerin
Die Beziehung der Schwestern als kompliziert zu bezeichnen, wäre eine Untertreibung. Beide Kätzinnen wurden früh getrennt, und doch stehen sie heute an der Spitze verschiedener Clans. In ihrem Wesen stellen sie Gegensätze dar, und die Distanz die sie trennte, hat sich inzwischen zu teilweise negativen Gefühlen gewandelt.

Zedernherz - Cousin

BlitzClan Krieger
Er hat seine Loyalität und Verlässlichkeit mehr als einmal bewiesen und ist somit einer der einzigen Familienmitglieder, die Jadestern wirklich leiden kann.
FreundeFelidae

Felsensprung - Vertrauter & rechte Pfote

BlitzClan zweiter Anführer
Felsensprung hat sich in ihren Augen als vertrauenswürdig und loyal erwiesen - da sie ihm im Kampf blind vertrauen kann, und auch auf seinen intelligenten Kopf setzt, ernannte sie ihn zu ihrer rechten Pfote. Als Stellvertreter macht er einen mehr als guten Job und man könnte beinahe sagen, dass sie Freunde sind.
BekannteFelidae

Distelpfote - Schülerin

BlitzClan Schülerin
die kleine schwarze Kätzin, ist eine vielversprechende und disziplinierte Schülerin. Kein Wunder, dass Jadestern sich ausgerechnet sie herausgepickt hat, scheint es doch, als habe sie die Motivation und das Potential des Jungen gesehen. Das Training unter der Anfüherin ist wirklich kein Zuckerschlecken, umso zufriedener ist sie, dass es keine Beschwerden gibt.
FeindeFelidae




Vergangenheit

ㅤFelidaeㅤ

Zusammenfassung

Geboren wurde das silbriggraue Junge im RegenClan, und gemeinsam mit ihrer Wurfschwester, besaß sie ein außergewöhnliches Fellmuster, welches zu keinem der dortigen Kater so recht passen wollte. Und so wurde schon kurz nach ihrer Geburt darüber gemunkelt, warum ihre Mutter Meerbrise nicht einfach erzählte, wer der Vater ihrer Jungen war - ein Streuner? Das wäre schon etwas seltsam, und doch wagte es zunächst keiner größere Anschuldigungen auszusprechen. Erst mit drei Monden sollten sie ihre Namen bekommen, war die weiße Kätzin doch sehr liebevoll und ausgesprochen ausgewählt mit ihrer Entscheidung. Als sich also ihre schönen Augenfarben entwickelten, wusste sie endlich, was am besten zu ihren zwei kleinen Schätzen passen würde. Jadejunges und Azurjunges.

Als Junges war sie ein Energiebündel, mutig und abenteuerlustig und stiftete ihre Schwester ein ums andere Mal an, mitzumachen. Sie raufte viel mit anderen in der Kinderstube und rang auch gern mit Azurjunges, die doch deutlich verhaltener war als sie selbst. Wild, ein bisschen frech noch dazu, machte Jadejunges oft was sie wollte,und das war vor allem eins: Unfug. Das Leben im RegenClan jedoch war idyllisch, es gab genug Beute, und ihre Mutter umsorgte sie liebend. Doch das perfekte Bild, ihre sichere Blase zerplatzte, als das Geheimnis endlich ans Licht kam: Der Vater war Silberzunge, aus dem BlitzClan. Ein attraktiver, charmanter Kater, der es wusste zu bekommen was er wollte: so auch seine Tochter, die ihm am ähnlichsten war. Jadejunges. Nach der Enthüllung war es einfach eines der Jungen zu fordern, und er wählte sie, passte sie mit dem etwas kleineren, sehnigerem Körperbau doch eher zu den BlitzClan-Katzen, und vielleicht schimmerte bei der Wahl auch etwas Egozentrik durch. Azurjunges und sie wurden gewaltsam getrennt, während er sie weg trug, schlug sie mit ihren ausgesprochen spitzen Krallen um sich, vergeblich.

Mit 5 Monden also, hatte sie nur einen Mond Zeit sich einzuleben, bevor sie Schülerin werden sollte. Und es war hart, und einsam. Hier war keine liebevolle Mutter, die ihr hinterherlief, hier fiel sie auf die Schnauze, und musste selbst wieder aufstehen und die Dinge regeln. Denn auch wenn Silberzunge ein Auge auf sie hatte, warf er sie den anderen zum Fraß vor. Sie sollte selbst die Stärke haben, ohne bemuttert zu werden. Und so stritt sie sich schon in der Kinderstube mit anderen Jungen, raufte sich - und zwar ganz und gar nicht spielerisch. Oft bekam sie Ärger, ein Mal sogar von Donnerstern höchst persönlich, und musste eine ganze Nacht vor dem Lagereingang sitzen, wach bleiben, und über ihre Taten nachdenken. Stur wie sie war, sah sie damals keinen Fehler ein, lernte aber nach und nach weniger auf die Provokationen anzuspringen. Mit sechs Monden wurde sie wie alle Jungen zur Schülerin ernannt, und ihr Mentor: Donnerstern höchstpersönlich. Vielleicht weil er ihr Temperament selbst zügeln wollte, vielleicht weil sie ihn an seine Schwester Blauflamme erinnerte, vielleicht weil er ihr misstraute. So oder so, wurden die nächsten Monate kein Zuckerschlecken. Er war ernst, verstand kein Spaß oder Nachsicht, und war mehr als nur streng. Und doch bewunderte sie ihn nach und nach, auch wenn sie es versteckte. Ihr Fokus richtete sich auf ihr Training, nicht mehr ihre Wut oder ihren Frust, und langsam freundete sie sich damit an, im BlitzClan zu leben, wurde fast schon heimisch. Mond um Mond passte sie besser hinein, wurde stärker, schneller ausdauernder, und beherrschter. Wachsam und lauernd. Kommentare und Feindseligkeit fraß sie in sich hinein, die Augen blitzten drohend auf, eine Warnung wurde ausgesprochen, und doch wusste sie sich zu behaupten - auch als Schülerin, die sich mit den anderen messen musste. Nur mit Donnerstern legte sie sich nicht an, einmal und nie wieder. Er war die erste Katze des Clans, die sie respektierte, im Gegensatz zu ihrem Vater, dessen falsches Spiel und oberflächlichen Charme sie nicht ausstehen konnte. Sie gab ihm lange die Schuld daran, im falschen Clan geboren worden zu sein, der Grund, wieso sie so angefeindet wurde, wieso sie sich doppelt und dreifach so viel anstrengen und beweisen musste. Auf ihre Vergebung konnte er ewig warten.

Der Tag kam, an dem sie zur Kriegerin wurde. In der Nacht zuvor hatte der Can mit einem hungrigen Fuchs zu tun gehabt, und sie hatte ihn tapfer mit den Rest der Patrouille in die Flucht geschlagen, und ihre Clanmitglieder in den Schutz genommen, statt nur an sich zu denken. Der tiefe Riss in ihrem Ohr zeugte davon, und so verzichtete Donnerstern auf die nächtliche Prüfungsjadt, immerhin kannte er ihre Fähigkeiten in dieser nur allzu gut. Jadepfote wurde mit 11 Monden zu Jadeblut - einer wahrhaftigen BlitzClan-Kriegerin. Schnell, präzise, tödlich. Das gewählte Präfix sollte unterstreichen, dass sie als volles Mitglied, treu und in Gänze zu ihnen gehörte, und ebenso für die Leidenschaft, die versteckt in ihrem Blut köchelte. Nur wenige Monde später bekam sie ihren ersten Schüler, und bildete ihn streng und diszipliniert aus. Moorklaue war jedoch wirklich kein einfacher Schüler, wütend, leicht reizbar, eigensinnig und ungeduldig. Und doch bildete sie ihn erfolgreich aus - wurde jedoch noch vor seiner Kriegerernennug im Amt erhoben.

Mit 20 Monden, wurde sie überraschend zur zweiten Anführerin ernannt, als der Clan erneut von grünem Husten geplagt wurde, und der derzeitige zweite Anführer sein Leben ließ. Doch auch Donnerstern erholte sich nie ganz, behielt einen chronischen Husten bei, der ihm ab und an den Atem raubte. Jadeblut tat ihr Bestes, ihn zu unterstützen und jegliche Schwäche zu verbergen oder auszumerzen, denn sie sah in ihm immer noch den großartigen Anführer. Er hüstelte, verlor an Ausdauer und magerte immer mehr ab, und sie übernahm mehr und mehr Aufgaben des Clans, ganz selbstverständlich. In der Zwischenzeit bildete sie weitere Schüler aus, und versuchte ihren Cla durch die doch recht harten Zeiten zu kriegen. Die Blattleeren wurden zunehmend härter, oft verkroch sich die Beute und führte zu Hungersnöten. Dennoch verkörperte sie die Stärke für ihren Clan und repräsentierte ihn auch auf großen Versammlungen, wenn Donnerstern nicht konnte - und so verlor er auch sein letztes Leben. Es traf Jadestern härter, als sie sich bewusst gewesen war, hatte sie doch stets versucht, die aufkeimenden Gefühle zu ersticken und zu ignorieren. Aber nach seinem Tod wusste sie, dass der Kater es mehr in ihr Herz geschafft hatte, als sie es je zugelassen hätte.

Ihre neun Leben holte sie sich daraufhin ab, und traf ihn in den Reihen der Ahnen wieder, wo er ihr das Leben der Stärke überreichte, noch nie hatte sie so einen süßen Schmerz verspürt. Sie ernannte ihren zweiten Anführer, und musste sich nun mit allen Problemen des Clans herumschlagen. So auch einer Affäre, bei der sie die Verwandten beschwichtigen, obwohl sie selbst erbost war, und das Junge für ihren Clan einforderte. In der folgenden Blattleere, war jedes Maul zu stopfen zu viel, und sie verloren einige - leider auch den Heiler, so dass sie gezwungen war seine aufmüpfige, kurzzeitige Schülerin zur Heilerin zu ernennen. Folglich hofft sie, dass der Clan wieder mehr wächst und gedeiht, weshalb sie versucht, ihn aus Streitereien heraus zu halten.




Aktive Szenen (1)

ㅤFelidaeㅤ

just out of reach


175. Mond - 29. Tag der Blattgrüne, Mittags
Lager des Regenclans

Beendete Szenen (8)

ㅤFelidaeㅤ

New beginnings, onward journey


224.Mond - 9.Tag der Blattfrische, Sonnenhoch
Lager des BlitzClans

Choose to be a predator of purpose, not the prey of circumstance


224. Mond - 9. Tag der Blattfrische, Morgengrauen
Stürmische Weiten

and then there was silence


224. Mond - 12. Tag der Blattfrische, Nacht
Baumgeviert

good blood always shows itself


224. Mond - 11. Tag, mittags
Lager, Versammlung um den Hochstein

a thin line between love and hate


224. Mond - 1. Tag der Blattfrische, Nacht
Stürmische Weiten

one of many new beginnings


224 Mond - 6. Tag der Blattfrische, morgens
Versammlung um den Hochstein

when there is a hunter, there is prey


224 Mond - 2. Tag der Blattfrische, morgengrauen
Lager des BlitzClans, von den stürmischen Weiten kommend

We were strangers


223. Mond, 5. Tag der Blattleere, Sonnenhoch
Donnerweg (Grenze BlitzClan)



Inplayzitat

ㅤFelidaeㅤ