Gast
Felidae
Einleitung
Wir sind ein auf den Warrior Cats Büchern basierendes Rollenspiel, welches dem Prinzip der Szenentrennung folgt und in einem alternativen Universum, fernab der originalen Clans, spielt. Hier bei Felidae folgen wir der Geschichte des Blitzclans, Regenclans und Sturmclans. Ein jeder Charakter hat die Möglichkeit, dank anstehender Kapitel, die Plots und Aufgaben mit sich bringen, ein wichtiger Teil der Handlung zu werden.
Willkommen
Team
Wetter
9 - 24°C

Die Blattfrische ist im vollen Gange und sämtliches Leben ist einmal wieder im Wald erwacht. Mit der Rückkehr sämtlicher Vögel, lässt sich die Sonne am Himmelszelt desöfteren blicken und es ist in kürzester Zeit viel wärmer geworden. Hin und wieder nieselt es zwar, und es lassen sich gelegentlich auch die Wolken blicken, aber generell hat das wärmere Wetter mit Sicherheit die Oberhand gewonnen. Zusätzlich läuft die Beute in allen Clans gut - vor allem aber im Sturmclan, der sich bestens von der vergangenen Blattleere erholt.
Mond 225
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Regenclan Krähenfluch

Krähenfluch


Kr-henfluch-200-200" border="0" width="64" height="64" alt="" />

Allgemein

ㅤFelidaeㅤ

GeschlechtKater
Alter35 Monde
ZugehörigkeitRegenclan
RangKrieger
SexualitätBisexuell

Spieler

ㅤFelidaeㅤ

AliasConnor
Alter
Discord
Knochen  0 Knochen
Posts7
Letzter Post 09.05.2024, 14:43
Charaktere..
Letzter Inplay Post Keine Inplaybeiträge
zuletzt gesehen06.06.2024, 00:35
Registriert am21.01.2024


Kr-henfluch-200-200" border="0" width="64" height="64" alt="" />

Auftreten

ㅤFelidaeㅤ

Auf den ersten Blick


Stimme Florian Halm - Aot
Fellfarbe Schwarz & Weiß
Felllänge Kurz
Fellmuster Weiße Abzeichen
Körperbau Kompakt & Robust
Augenfarbe Grün & Golden

Zusammenfassung Krähenfluch ist ein kompakter aber robuster Kater mit einem dennoch kräftigen Körper von unterdurchschnittlicher Größe und einem schwarzen glänzenden und öligen Fell, das im Sonnenlicht wie dunkle Seide schimmert. Auch wenn er lieber mit dem Verstand als mit dem Körper arbeitet, spiegeln sich deutliche Muskeln unter seinem Körper. Doch nicht sein ganzer Pelz ist pechschwarz. Krähenfluch trägt eine weiße Markierung am rechten Hinterfuß, wie einen schneeweißen Handschuh. Ein weiteres Merkmal ist der kleine weiße Fleck auf seinem Kinn und auch der edelsteinwirkende Fleck auf seiner Brust schmückt das tiefschwarze Fell des Katers. Um seine Kehle windet sich eine schmale, feine, weiße Linie wie eine Tätowierung, die seine Halspartie hervorhebt. Doch das war nicht alles. Das, was Krähenfluch am meisten äußerlich hervorhebt sind wohl seine Augen. Ein tiefes, dunkles, mysteriöses Waldgrün dominiert die Mitte seiner Augen, während ein goldener, intensiver Kranz die grüne Farbe umrundet. Sein Blick ist klar, und dennoch undurchschaubar als auch hypnotisierend.

Persönlichkeit

ㅤFelidaeㅤ

Eigenschaften

Klug Pflichtbewusst Aufmerksam Schadenfroh Janusköpfig Listig
Krähenfluch ist ein kluger Kater. Sein Verstand scharf wie eine Klinge und er betrachtet die Welt stets mit einem wachen, aufmerksamen Blick. Er war schon als Junges sehr wissbegierig und selbstständig. Und selbst wenn es Mal nicht so aussieht als würde wachsam sein, bekommt er alles aus seiner Umgebung mit. Er ist aufmerksam und verpasst selten ein Detail. Er kann subtile Hinweise und Anzeichen erkennen, die anderen verborgen bleiben könnten. So kann ihm das auch sehr gut mit dem zwischenkatzlichem helfen. Wenn er einer Katze sein Herz öffnet ist er leidenschaftlich und hilft so gut er kann, auf seiner eigenen Art und Weise. Krähenfluch ist sehr pflichtbewusst, auch wenn seine lässige Art das nicht immer direkt beweist. Er ist zuverlässig und verantwortungsbewusst, wenn es darum geht Aufgaben zu erledigen oder Verpflichtungen nachzukommen. Er nimmt seine Verantwortung ernst und erfüllt gewissenhaft seine Pflichten. Doch auch Krähenfluch hat seine dunklen Seiten an sich. Er ist schadenfroh und erfreut sich an den Missgeschicken anderer. Sein Humor verschmilzt sich aber auch mit subtilem Spott und Sarkasmus. Er ärgert durchaus gerne andere Katzen. Krähenfluch ist listig und er scheut nicht davor unkonventionelle Methoden einzusetzen, wenn er oder sein Clan einen Vorteil daraus ziehen könnte. Außerdem macht seine janusköpfige Natur es schwierig, sein wahres Gesicht zu erkennen. Er kann charmant und freundlich sein, und auch kalt und distanziert, wie ein zweischneidiges Schwert. Er verbirgt seine Emotionen hinter einer undurchsichtigen Fassade. Krähenfluch amüsiert sich an den nuancierten Reaktionen anderer Katzen, aber gleichzeitig findet er die verschiedenen Individuen seines Clans auch unglaublich faszinierend, spannend und interessant. Durch das Beobachten seiner ganzen Umgebung möchte er jeden Tag lernen und wachsen.


Kr-henfluch-200-200" border="0" width="64" height="64" alt="" />

Fähigkeiten

ㅤFelidaeㅤ

Stärken

Umsichtig Stratege Beweglichkeit
Krähenfluchs Umsichtigkeit ermöglicht es ihm Situationen und Umgebungen gründlich zu analysieren, bevor er handelt. Er betrachtet alle Aspekte sorgfältig und trifft dann Entscheidungen die auf einer fundierten Einschätzung der Lage basieren. Das geht auch mit seinem strategischen Denken einher. Er plant seine Aktionen mit Bedacht und Voraussicht und bewahrt stets einen kühlen Kopf. Nichts scheint ihn aus der Ruhe bringen zu können. Auch ist seine Beweglichkeit einer seiner Stärken. Er ist agil und geschickt, und seine Bewegungen sind schnell und präzise, genauso wohlbedacht wie seine Handlungen.

Schwächen

Standhaftigkeit Distanziert Eisig
Krähenfluch ist eisig und das macht es ihm schwer, eine Verbindung zu anderen herzustellen. Die Eisschicht um seinem Herzen stellt eine große Herausforderung dar sich zu öffnen und seine wahren Gefühle preiszugeben. Seine Distanziertheit macht es ihm zusätzlich nicht leichter. Er hat große Probleme damit emotionale Bindungen einzugehen. Auch wenn Krähenfluch robust und kräftig ist, von unterdurchschnittlicher Größe, lässt seine Standhaftigkeit zu Wünschen übrig. Er hat sich mehr auf andere Fähigkeiten konzentriert. Eine große Schwäche ist auch seine Krähen/Rabenphobie.

Talente

ㅤFelidaeㅤ

Talentbaum

str
aus
tem
bew
6
8
7
10
int
glü
sta
bal
8
2
4
8


Kr-henfluch-200-200" border="0" width="64" height="64" alt="" />

Beziehungskiste

Felidae

Relationsformular ausklappen
FamilieFelidae

Spinnenstich - Mutter

Regenclan Kriegerin verstorben
Spinnenstich war eine anmutige, schwarze Kätzin mit einem weißen Fleck auf der Brust und blassgrünen Augen.

Sie war eine launische, aufbrausende, aggressive und unvorhersehbare Kätzin die nicht davor gescheut hatte ihren Sohn zu rügen, selbst wenns nichts zu rügen gab. Sie und ihr Gefährte verstanden sich nicht, streiteten bloß ständig miteinander und ließen ihren eigenen Frust an ihrem einizgen Sohn aus. Sie starb als Krähenpfote 12 Monde war bei einem Kampf.

Rabenbart - Vater

Regenclan Krieger verstorben
Rabenbart war ein kräftiger, pechschwarzer Kater mit hellen blassgelben Augen.

Er war streng, genauso aggressiv, jähzornig und impulsiv. Beide Elternteile kümmerten sich nicht um ihren Sohn und nutzten ihn eigentlich nur als eine Art Ventil. Krähenfluch versteht bis heute nicht warum sie zusammen Junge gezeugt haben. Rabenbart starb als Krähenfluch 19 Monde war an einer Krankheit.
FreundeFelidae

BekannteFelidae

Sonnensprenkel - Mentorin

Regenclan Kriegerin verstorben
Sonnensprenkel war eine hübsche, schlanke schildpattfarbene Kätzin mit strahlend gelben Augen wie die Sonne.

Sie war sanft und freundlich und schimpfte nie mit ihrem Schüler, auch wenn Krähenfluch immer gedacht hatte, dass sie ihn irgendwann Mal genauso anschreien und ausschimpfen würde wie seine Eltern. Durch seine eigenen Probleme wodurch er mehr Zeit für die Kriegerausbildung brauchte war seine Angst umso präsenter. Nichts dergleichen geschah. Auch sie konnte ihm nicht mit der Phobie und dem Fluch helfen, doch trotz allem bildete sie ihren Schüler gut aus. Als Krähenfluch 16 Monde war starb sie im Fluss beim Tauchen nach Fischen bei der etwas schweres ihren Kopf erwischt hatte und sie dadurch ertrank.
FeindeFelidae



Kr-henfluch-200-200" border="0" width="64" height="64" alt="" />

Vergangenheit

ㅤFelidaeㅤ

Zusammenfassung

Jungenzeit: Krähenjunges wurde als einzelnes Junges von seiner Mutter Spinnenstich geboren. Eine sehr aufbrausende und launische Kätzin bei der man ständig darauf achten musste wo man hintritt um sie nicht zu verärgern. Schon früh ließ Spinnenstich ihn ständig als Junges alleine und kümmerte sich kaum um ihn. Dadurch entwickelte sich schon eine ausgeprägte Selbstständigkeit als Junges. Eines Tages mit 3 Monden schlich Krähenjunges sich aus dem Lager um die weite Welt außerhalb zu erkunden. Ihm war langweilig und er wollte mal etwas Schönes erleben anstatt ständig ohne Grund von seinen Eltern ausgeschimpft und angeschrien zu werden. Als Krähenfluch draußen die Welt um sich entdeckte, erblickte er eine Schar Krähen; oder Raben, dass konnte er noch nicht unterscheiden und das ist ihm bis heute auch egal. Das Junge beobachtete die Vögel mit einem Sicherheitsabstand wie sie im Boden nach Futter piekten. Und plötzlich flatterten die schwarzen Tiere in die Luft, und von da aus direkt auf den jungen Kater zu. Sie krähten, krächzten und flogen wie eine schwarze Welle um ihn herum, schnappten mit den Schnäbeln nach ihm. Selbst als Krähenjunges floh folgte die Schar ihm, unaufhaltsam. Erst als sein Vater Rabenbart ihn fand verscheuchte dieser die Vögel von dem verängstigtem Jungen. Doch auch das Zittern seines Leibes wie Espenlaub, als auch der verstörende Ausdruck in den Augen des Jungen hielt seinen Vater nicht davon ab ihm eine Strafpredigt zu halten. Dieser eigentlich harmlose Ausflug traumatisierte Krähenjunges sehr. Krähenpfote: Mit 6 Monden begann seine Kriegerausbildung. Er bekam die sanfte Sonnensprenkel als Mentorin. Und auch wenn Krähenpfote sich zu diesem Zeitpunkt schon unwohl fühlte das Lager zu verlassen, nahm er seinen ganzen Mut zusammen. Am ersten Tag außerhalb des Lagers passierte nichts, doch es ließ nicht lange auf sich warten und schon wieder wurde Krähenpfote von einer Schar der schwarzen Vögel auf einer Patrouille angegriffen. Seine Clan-Gefährten halfen ihm die Tiere zu verscheuchen, doch es hörte nie auf. In regelmäßigen Abständen wurde er attackiert und niemand wusste wieso. Es war so als sei Krähenpfote verflucht worden, ohne Grund, denn er hatte nie einer Seele etwas zuleide getan. Seine ganze Schülerzeit wurde er von Albträumen geplagt und der ständigen Angst von Krähen und Raben tagsüber. Er hatte teilweise so sehr Angst, dass er sich ständig im Bau versteckt hatte anstatt sich im Lager aufzuhalten. Kriegerzeit: Erst mit 14 Monden hatte Krähenfluch die Kriegerausbildung geschafft. Der erste Versuch der Prüfung war fehlgeschlagen und auch generell brauchte er einfach mehr Zeit. Aber auch mit dem Anbruch seines Kriegerstatus hörten die schwarzen Vögel nicht auf ihn zu quälen. Er versucht die Tiere so gut es geht zu meiden. Und seit dem 30. Mond hatte er auch keine Krähenschar mehr gesehen. Doch ob das so bleiben würde? Oder haftete der Fluch immer noch als bedrohlicher Schleier um den Kater? Sehr wahrscheinlich wird er niemals rausfinden, dass sein Vater dem vermeintlichen Fluch schuldig ist, als er in seiner Jugend Mal eine Krähenschar aus blanker Wut angriff und versuchte zu töten. Die Krähen merkten sich diese Katze und verwechseln diese nun mit Krähenfluch, der seinem Vater nicht nur mit dem Fell ähnelte, sondern auch mit dem Körperbau.


Kr-henfluch-200-200" border="0" width="64" height="64" alt="" />

Aktive Szenen (0)

ㅤFelidaeㅤ


Beendete Szenen (1)

ㅤFelidaeㅤ

the hunters trio under the cascade


225.Mond - 1.Tag der Blattfrische, Sonnenaufgang
Wasserfall


Kr-henfluch-200-200" border="0" width="64" height="64" alt="" />

Inplayzitat

ㅤFelidaeㅤ



Kr-henfluch-200-200" border="0" width="64" height="64" alt="" />