Gast
Felidae
Einleitung
Wir sind ein auf den Warrior Cats Büchern basierendes Rollenspiel, welches dem Prinzip der Szenentrennung folgt und in einem alternativen Universum, fernab der originalen Clans, spielt. Hier bei Felidae folgen wir der Geschichte des Blitzclans, Regenclans und Sturmclans. Ein jeder Charakter hat die Möglichkeit, dank anstehender Kapitel, die Plots und Aufgaben mit sich bringen, ein wichtiger Teil der Handlung zu werden.
Willkommen
Team
Wetter
9 - 24°C

Die Blattfrische ist im vollen Gange und sämtliches Leben ist einmal wieder im Wald erwacht. Mit der Rückkehr sämtlicher Vögel, lässt sich die Sonne am Himmelszelt desöfteren blicken und es ist in kürzester Zeit viel wärmer geworden. Hin und wieder nieselt es zwar, und es lassen sich gelegentlich auch die Wolken blicken, aber generell hat das wärmere Wetter mit Sicherheit die Oberhand gewonnen. Zusätzlich läuft die Beute in allen Clans gut - vor allem aber im Sturmclan, der sich bestens von der vergangenen Blattleere erholt.
Mond 225
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Streunerin Rote

Rote

die Stachlige


Allgemein

ㅤFelidaeㅤ

GeschlechtKätzin
Alter4 Monde
ZugehörigkeitStreunerin
Rang
SexualitätBisexuell

Spieler

ㅤFelidaeㅤ

AliasJacky
Alter25 Jahre
Discord.jackyreads.
Knochen  5 Knochen
Posts5
Letzter Post 12.05.2024, 20:55
Charaktere..
Letzter Inplay Post 08.06.2024, 02:20
late night..
zuletzt gesehen08.06.2024, 02:21
Registriert am16.10.2023



Auftreten

ㅤFelidaeㅤ

Auf den ersten Blick


Stimme Alexandra Daddario
Fellfarbe rotes Fell
Felllänge kurz, überaus fein, weich
Fellmuster bräunliche Akzente
Körperbau eher klein, drahtig, sehnig-muskulös
Augenfarbe gelbgrüne Augen

Zusammenfassung Die noch sehr junge Kätzin ist eher klein geraten. Und wird das auch bleiben. Sie hat einen Körper von normaler Länge, der von sehnigen Muskeln durchsetzt ist. Diese werden sich im Lauf ihres Lebens noch weiter ausbilden. Mit ausreichend Training. Rote ist langgliedrig, was ihr besonders beim Laufen einen Vorteil verschafft und sie Distanzen zwischen sich und ihrem Gegner oder sich und ihrem Beutestück leichter überwinden lässt. Unschwer zu erkennen, ist, dass Rote eine schlanke Kätzin ist, die eine athletisch anmutende Statur besitzt. Durch ihre schmalen Schultern wirkt sie beinahe zierlich. Allerdings sollte man sich davon nicht täuschen lassen. Denn die Kätzin zieht einem schneller die Krallen durchs Gesicht als man schauen kann. Ihr schlanker Schwanz mündet in ein spitzes Ende, das etwas dunkler zu sein scheint. Die langen Beine Rotes gehen nahtlos in schmale, ovale Pfoten über, die scharfe, dornenartige Krallen beherbergen. Auf ihren schmalen Schultern sitzt ihr recht breiter Hals, auf dem der keilförmige Schädel der Kätzin thront. Dieser besitzt sanfte Konturen, sodass er nicht allzu scharf geschnitten wirkt. Ihre großen Ohren mit abgerundeten Spitzen sitzen auf ihrem Kopf und sind stets aufmerksam aufgestellt. Rotes Ohren stehen vergleichsweise weit auseinander und besitzen einen breiten Ansatz. Auch ihr Nasenrücken ist im Vergleich zur Größe ihres dunkelrosafarbenen Näschens recht breit.

Der athletische, zierlich anmutende Körper der jungen Kätzin wird von kurzem, überaus feinem Fell ummantelt, das sich stets weich anfühlt und einen natürlichen Glanz zu besitzen scheint. Die Felllänge ist durch ihre geringe Unterwolle bedingt. Rotes Fellfarbe gab ihr den Namen denn sie besitzt rotes Fell, das vereinzelte braune Akzente aufweist. Besonders am Schweif scheint sich das vereinzelte Braun durchzusetzen. Ihr Schweif geht nahtlos in ihr Rückgrat über. Je nach Lichteinfall wirkt ihr Fell heller und man sieht die rötliche Farbe deutlicher oder es wirkt dunkler und die bräunlichen Akzente kommen zum Vorschein.
Um ihre Schnauze herum wird das Fell der Kätzin heller. Sie besitzt dunkle Schnurrhaarkissen, aus denen weiße, lange Schnurrhaare heraussprießen. Auf ihre Stirn verirrten sich vereinzelte, dunkle Streifen. Diese Streifen sind auch an ihren Augenwinkeln präsent. Von dort ziehen sie sich über ihre Schläfen und verlaufen sich in ihrem Pelz. Unter Rotes Augen finden sich helle Striche, die ihre Augenfarbe hervorzuheben scheint - ebenso wie der dunkle, fast schwarze Rand um ihre Seelenspiegel herum.

Große, mandelförmige Augen blicken aus dem hübschen Gesicht hervor. Rotes Seelenspiegel besitzen einen gelbgrünen Farbton. Je nach Lichteinfall wirken ihre Augen bräunlicher und erinnern an die Augenfarbe ihres Vaters.


Persönlichkeit

ㅤFelidaeㅤ

Eigenschaften

hilfsbereit empathisch aufrichtig sarkastisch misstrauisch kritikunfähig
Charakterlich könnte man durchaus sagen, dass Rote an ihre Mutter erinnert, an Himmelblaue. Die junge Kätzin ist recht misstrauisch und distanziert. Es dauert bis man sich ihr Vertrauen sichert. Und auch dann noch merkt man ihre Unnahbarkeit. Spricht sie freiwillig über ihre Herkunft oder über ihre Emotionen, darf man sich durchaus etwas darauf einbilden. Normalerweise ist Rote ziemlich verschlossen und erzählt nicht allzu viel von sich. Selbst ihren Namen würde sie am liebsten so selten es geht erwähnen. Die Kätzin ist zurückhaltend, was allerdings eine reine Schutzfunktion ist. Die Flucht hatte sie gelehrt, stets auf der Hut zu sein. Stets wachsam zu sein, auch wenn sie noch so jung sein mag. Dennoch ist Rote eigentlich tief in ihrem Inneren eine einfühlsame, empfindsame Kätzin, die sich um die Gefühle ihrer Liebsten sorgt. Auch, wenn sie ihre Liebsten gerne mal neckt und ihren manchmal etwas speziellen Humor zeigt. Die Kätzin ist recht feinfühlend und empathisch veranlagt. Mit ihrer Eloquenz ist es ein leichtes, ihre Meinung bekannt zu geben - auch wenn man das manchmal lieber nicht möchte. Rote spricht unverblümt und sehr direkt, spricht das aus, was andere vielleicht totzuschweigen versuchen. Ungerührt drückt sie ihre Pfote, ihre Kralle verbal in die Wunde und denkt erst im Nachhinein darüber nach, ob das sinnvoll gewesen ist. Wenn es bereits zu spät ist und sie Ärger am Hals hat. Hat man es sich verdient, kann Rote sehr hilfsbereit und entgegenkommend sein. Freundlich und höflich sprich sie mit ihren Freunden. Doch bis zu diesem Status ist es ein harter, steiniger Weg. Man kann sich bei Rote stets sicher sein, dass sie die Wahrheit geht denn sie ist überaus ehrlich und eine wahnsinnig schlechte Lügnerin. Deshalb lässt sie das von Anfang an. Allerdings scheint das auffälligste an ihrem Charakter ihr loses Mundwerk und ihre sarkastische Art zu sein, die den Eindruck erwecken, dass Rote nicht an ihrem Leben hängt.



Fähigkeiten

ㅤFelidaeㅤ

Stärken

beweglich beschützend einfallsreich
Rote hat einen athletischen, sehnig-muskulösen Körperbau, der ihr eine schlanke, fast zierliche Figur zuteil werden ließ. Doch eine ihrer größten Stärken wird wohl ihre Beweglichkeit sein. Zusammen mit ihrem Einfallsreichtum, ihrer Kreativität, wird sie in der Lage sein, Kampf- und Jagdmanöver durchzuführen, bei denen sich andere wohl einiges brechen würden. Die Kätzin besitzt zusätzlich eine beschützende Seite ihrer Familie und ihren Freunden gegenüber - wenn sie denn welche hätte.

Schwächen

verschlossen impulsiv temperamentvoll
Die Kätzin ist Außenstehenden gegenüber verschlossen und lässt selten erahnen, was in ihr vor sich geht. Lediglich ihre Familie und ihre bisher nicht vorhandenen Freunde dürfen einen Blick hinter ihre distanzierte, abweisende Fassade erhaschen. Sie ist impulsiv und schießt gerne Befehle oder Aufforderungen ihrer Mutter, vorsichtig zu sein oder zu warten, in den Wind. Oft übereilt sie ihre Entscheidungen, was zu ihrer äußerst direkten Art den Eindruck erweckt als hänge sie nicht besonders an ihrem Leben. Auch ihr Temperament brachte sie gelegentlich in Schwierigkeiten, da es ihr schwerfällt, sich zu bremsen, wenn sie sich erstmal von ihrer feurigen Art hat mitreißen lassen.

Talente

ㅤFelidaeㅤ

Talentbaum

str
aus
tem
bew
4
4
4
5
int
glü
sta
bal
4
1
3
3



Beziehungskiste

Felidae

Relationsformular ausklappen
FamilieFelidae

Himmelblaue - Mutter

Streunerin ehemalige Kriegerin Lebendig
Himmelblaue ist eine blaugraue Kätzin mit intensiven blauen Augen und Rotes Mutter. Sie ist eine disziplinierte, beschützende Kätzin, der das Wohl ihrer Jungen sehr am Herzen liegt. Rotes Charakter erinnert in manchen Zügen stark an die blaugraue Kätzin.

Fuchsroter - Vater

Schattenläufer Kämpfer verstorben
Fuchsroter war ein Kater mit rot-bräunlichem Fell und grünen Augen und Rotes Vater. Sie war noch sehr jung als er von ihrem Onkel, von Schneeweißer getötet wurde. Leider erinnert sie sich nicht besonders gut an Fuchsroter doch trägt sie die Fellfarbe ihres Vaters mit Stolz und hört sich gerne Erzählungen über den Kämpfer an.

Silberne - Schwester

Streunerin Junges Lebendig
Silberne ist eine silberfarbene Kätzin mit bunt schillernden Augen und Rotes Schwester. Sie und Roter werden häufig die Opfer des etwas gewöhnungsbedürftigen Humors der roten Kätzin. Nicht selten trieb sie Silberne bereits an den Rand eines Herzinfarktes mit ihren Scherzen - insbesondere, wenn es um ihren Glauben an die Schatten ging. Trotzdem liebt Rote ihre Schwester und würde jeden ihre Krallen schmecken lassen, der sich erdreistet, Silberne auf dieselbe Art hochzunehmen wie es Rote tut.

Grauer - Bruder

Streuner Junges Lebendig
Grauer ist ein dunkelgrauer Kater mit strahlenden, bernsteinfarbenen Augen und Rotes Bruder. Er ist ein aufmerksamer, durchsetzungsfähiger und dominanter aber gewaltbereiter, mitleidsloser und grober Kater. Fällt es Rote auch schwer, es zu zeigen, empfindet sie doch Respekt vor ihrem Bruder und bewundert seine Durchsetzungskraft. Dennoch sieht man sie recht häufig mit ihren Augen rollen, wenn sie Befehle oder Anordnungen Grauers zu hören bekommt.

Roter - Bruder

Streuner Junges Lebendig
Roter ist ein rotbrauner Kater mit großen Ohren und blattgrünen Augen und Rotes Bruder. Fast könnte man die beiden für Zwillinge halten, da beide nach ihrem Vater kommen und sich sehr ähnlich sehen. Er ist beschützend, hilfsbereit und belastbar aber zurückhaltend, abergläubisch und orientierungslos. Gerne ärgert Rote ihren Bruder, indem sie von Schatten in seiner Nähe spricht. Roter versucht sie vor den Auswirkungen ihres losen Mundwerks zu schützen doch kann sie es sich nicht verkneifen, weiterhin gefährliche Kommentare Fremden gegenüber von sich zu geben.

Nebelgraue - Großmutter (mütterlicherseits

Schattenläufer Kräuterkatze verstorben
Nebelgraue war eine hellgraue Kätzin mit silbrig schimmernden Fell und eisblauen Augen und Rotes Großmutter. Sie war die Kräuterkatze der Schattenläufer. Doch während der Schneetage wurde sie zu einem Schatten, woraufhin Himmeblaue ihre Nachfolge angetreten hatte. Nach den Erzählungen ihrer Mutter war Nebelgraue wohl eine sehr ruhige, leise und stille Kätzin, deren Wissen groß gewesen war.

Rußschwarzer - Großvater

Schattenläufer Anführer Lebendig
Rußschwarzer war ein athletischer, pechschwarzer Kater mit bleichen bernsteinfarbenen Augen und Rotes Großvater mütterlicherseits. Zudem war er der Anführer der Schattenläufer. Gut erinnert sie sich nicht an ihren Großvater doch weiß sie, dass er von ihrem Onkel, von Schneeweißer in seiner Gier nach Macht getötet wurde. Zu gerne hätte sie den großen Anführer der Schattenläufer kennengelernt und lauscht gerne Erzählungen ihrer Mutter über den pechschwarzen Kater.

Schneeweißer - Onkel

Schattenläufer Anführer Lebendig
Schneeweißer war ein schneeweißer Kater mit einem blauen und einem grünen Auge und Rotes Onkel mütterlicherseits. Die Kätzin erinnert sich schemenhaft an den Kater, der für den Tod ihres Großvaters verantwortlich war. Aus Machtgier tötete er Rußschwarzer und nahm seinen Platz als Anführer ein. Zudem tötete er ihren Vater, verletzte er ihre Mutter und war zusätzlich der Grund für ihr Verlassen der Schattenläufer. Nach dem, was sie über ihren Onkel gehört hatte, trauert Rote dem schneeweißen Kater kein Stück nach.

Schwarze - Tante

Schattenläufer Lehrling Lebendig
Schwarze war eine schwarze Kätzin mit blassen bernsteinfarbenen Augen und Rotes Tante mütterlicherseits. Allerdings hatte sie nie die Möglichkeit die Kätzin kennenzulernen, da sie bereits als Lehrling von einem Einzelläufer getötet wurde.

Grauer - Onkel (mütterlicherseits)

Schattenläufer Junges verstorben
Grauer war ein grauer Kater mit grünen Augen und Rotes Onkel. Leider hatte er keine Zeit das Leben kennenzulernen denn der Kater starb als Junges an den Schneetagen.
FreundeFelidae

BekannteFelidae

FeindeFelidae




Vergangenheit

ㅤFelidaeㅤ

Zusammenfassung

Rote wurde, wie auch ihre Geschwister Roter, Grauer und Silberne, in die Gruppe der Schattenläufer hineingeboren. Sie ist den Clans nicht unähnlich, besitzt ähnliche Ränge, die allerdings andere Namen tragen. Benannt wurde die Kätzin damals nach der roten Farbe ihres Fells - wie es bei den Schattenläufern üblich ist.
Schnell war es allerdings um den Frieden der Familie, bestehend aus ihren drei Geschwistern, ihr selbst und ihren Eltern - Himmeblaue und Fuchsroter - geschehen. Denn ihr Onkel, Schneeweißer, gierte bereits nach dem Posten ihres Großvaters. Nach dem Anführerposten. So beschloss er bereits 1 Mond nach der Geburt der Geschwister, eine Umstrukturierung der Schattenläufer. Schneeweißer tötete Rußschwarzer und alle, die sich ihm entgegenstellten. So auch Fuchsroter, Rotes Vater, der sich ihrem Onkel tapfer und mutig in den Weg stellte. Verweigerte, ihn als Anführer anzusehen nach dem Mord an Rußschwarzer. Auch er ließ sein Leben im Kampf gegen den schneeweißen Kater mit der Heterochromie. Himmelblaue, die den Posten ihrer Mutter als Kräuterkatze übernommen hatte, musste ebenfalls feststellen, dass sich ihr Bruder stark verändert hatte. So griff er die hübsche, graublaue Kätzin an. Anstatt allerdings den Kampf mit Schneeweißer zu suchen, besann sie sich auf ihre Jungen, die erst ihren ersten Mond erreicht hatten. Besann sich auf die Sicherheit der Jungen, die sie als ihre Mutter zu gewährleisten hatte. Deshalb schluckte sie ihren Stolz hinunter und floh mit Rote, Roter, Grauer und Silberne.

Gut erinnert sich Rote nicht mehr an die Schattenläufer, war sie damals doch gerade erst 1 Mond alt. Nun hingegen hatte sie ihren 3. Mond erreicht und wäre, nach Rechnung der Schattenläufer, 1 Mond später zum Lehrling geworden. Daraus würde allerdings nichts werden. Sie erinnert sich nicht mehr an den Putsch ihres Onkels. Nur an die Angst, die ihr zarter, zierlicher Körper damals empfunden hatte. Ihn hatte erschauern lassen. Auch an ihren Vater erinnert sie sich nicht mehr gut genug, um ein Bild in ihrer Vorstellungskraft zu formen. Trotzdem vermisst sie ihn durchaus. Hin und wieder schafft sie es, sich an Fuchsroters Stimme zu erinnern. Auch an ihren Onkel, an den Mörder ihres Vaters und ihres Großvaters erinnert sie sich schemenhaft - nicht, dass sie ihn besser kennenlernen wollte. Sollte er an seiner neugewonnenen Macht ersticken und aufpassen, dass ihn nicht dasselbe Schicksal ereilen würde wie Rußschwarzer.
Heute vertreibt sich Rote die Zeit damit zu lernen, stärker und schneller zu werden. Und ihre Geschwister hin und wieder Opfer ihres Humors werden zu lassen, der Silberne bereits oft einem Herzinfarkt hatte nahe kommen lassen, wenn sie sie mit ihrem starken Glauben an die Schatten aufgezogen hatte.




Aktive Szenen (1)

ㅤFelidaeㅤ

late night stories


225. Mond - 12. Tag, Mondhoch
verlassener Fuchsbau

Beendete Szenen (0)

ㅤFelidaeㅤ




Inplayzitat

ㅤFelidaeㅤ